PRAXISPHILOSOPHIE

Wir sind eines junges Team von Internisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie die Diabetologie, Endokrinologie und Palliativmedizin, die sich gegenseitig gut ergänzen.


Als Hausärzte wollen wir erster Ansprechpartner für ein breites Spektrum aller Gesundheitsprobleme unserer Patienten sein. Sehr viele medizinische Probleme können wir durch unser breites diagnostisches Spektrum primär in unserer Praxis abklären. Wir sehen uns aber auch für andere Fachbereiche als Lotsen und Berater in einem manchmal unüberschaubarem Medizinangebot. Wir wollen unsere Patienten gleichermaßen vor einer Unter- wie auch einer Überversorgung schützen.

 
Neben der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen liegt uns der Aspekt der Vorsorge sehr am Herzen. Hier bieten wir einen breiten Katalog an Angeboten.

Wichtig ist uns eine menschliche und partnerschaftliche Atmosphäre, in der die Patienten Vertrauen schöpfen können. 

Denn „Menschlichkeit ist die beste Medizin. Man soll vor allem Mensch sein und dann Arzt.“

Voltaire (Französischer Philosoph der Aufklärung)

ENTWICKLUNG

Die Praxis wurde 2008 als Einzelpraxis von Dr. med. Hajo Schulte von seinem Vorgänger Dr. med. Wolfram Pelz übernommen. Mittlerweile hat sich aus der Einzelpraxis eine Gemeinschaftspraxis mit einem jungen Team aus 4 Kollegen entwickelt. Es sind die Arztsitze der Praxen von Dr. Tomutia 2008 und von Dr. Ronneberger 2012 hinzugekommen. Ärztlich geleitet wird die Praxis von Dr. Hajo Schulte und die weiteren Kollegen sind als angestellte Ärzte tätig. Seit 2010 im Team ist Frau Dr. Neele Bock. Anfang 2014 ist Dr. Christian Domm hinzugekommen. Seit 2012 ist als vierter Arzt immer ein Weiterbildungsassistent für Allgemeinmedizin in der Praxis, der hier seine Facharztausbildung für 18 Monate absolviert. Zur Zeit arbeitet Frau Dr. med. Cornelia Beck auf dieser Position. 

Unterstützt werden die Ärzte von sieben medizinischen Fachangestellten, einer Auszubildenden und einer Diabetesberaterin.

Neben diesen personellen Entwicklungen hat sich auch das Erscheinungsbild der Praxis grundlegend gewandelt, nachdem 2010 und 2012 die Räumlichkeiten umfangreich renoviert wurden und so eine helle, freundliche und moderne Atmosphäre in einem charmanten Altbau entstanden ist. Aktuell wird gerade an einem Fahrstuhl gebaut, der voraussichtlich im Mai 2014 fertiggestellt sein wird.

GEMEINSCHAFTSPRAXIS

Wir verstehen uns in erster Linie als Hausarztpraxis. Vor diesem Hintergrund ist es uns wichtig, dass Sie als Patienten in der dauerhaften ärztlichen Betreuung einen festen Ansprechpartner und Hausarzt haben. Dies soll auch in einer Gemeinschaftspraxis mit mehreren Ärzten gewährleistet sein. Sie haben die freie Arztwahl und entscheiden, durch wen Sie behandelt werden wollen.

 
Allerdings ist nicht jeder Arzt zu jeder Zeit verfügbar. So kann es sein, dass wir Ihnen im Rahmen von Akutbehandlungen anbieten, von einem anderen Arzt betreut zu werden, der am schnellsten Zeit für Sie hat. 


Wir Ärzte verstehen uns als Team. Wir vertreten uns gegenseitig und ziehen die Kollegen, die jeweils unterschiedliche fachliche Schwerpunkte haben, wechselseitig zu Rate. 


Neben dieser breiter aufgestellten Fachkompetenz liegt für Sie als Patienten ein weiterer Vorteil in den erweiterten Öffnungszeiten. So haben wir durchgehend von morgens bis abends ohne Mittagspause geöffnet. Außerdem bieten wir eine Sprechstunde am Freitagnachmittag an. 

TERMINSPRECHSTUNDE

Um die Arbeitsabläufe in der Praxis optimal für alle Beteiligten organisieren zu können, haben wir eine Terminsprechstunde. Das bedeutet für Sie, dass Sie bitte für alle Angelegenheiten möglichst eine Terminabsprache treffen sollten. Für Sie liegt der Vorteil in deutlich kürzeren Wartezeiten. Uns ist bewusst, dass z. B. akute Schmerzen keine Sprechzeiten kennen, und wir stellen daher auch für akute Beschwerden eine genügende Anzahl von Akutterminen zur Verfügung. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass es sich hierbei um Kurztermine handelt, in denen wir nur schnell ein akutes Problem behandeln können. Nur durch Einhalten eines kurzen Kontaktes können wir genügend Termine für alle zur Verfügung stellen.

Wenn es sich um einen echten medizinischen Notfall handelt, werden Sie natürlich sofort und so schnell wie möglich behandelt. 

Wie aus dem oben geschilderten deutlich wird, lassen sich nicht alle Abläufe in einer Praxis minutiös planen. Notfälle oder auch wichtige längere Gespräche bei seelischen Problemen oder schweren Erkrankungen sprengen immer wieder den Zeitplan und führen zu Wartezeiten. Haben Sie daher bitte ein wenig Geduld, wenn es mal etwas länger im Wartezimmer dauert. Wir haben Sie dann nicht vergessen und machen auch keine Pause, aber wir wollen alle auch keine Abfertigung wie am Fließband. Auch wir haben ein großes Interesse, Wartezeiten zu vermeiden und pünktlich zu sein.
Falls es zu deutlichen zeitlichen Verzögerungen kommt, bemühen wir uns, Sie darüber konkret zu informieren.

Die meisten Beratungsanlässe in einer Praxis sind jedoch planbar und nicht akut. Vor allem für die Vorsorgeuntersuchungen und die Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Diabetes-, Asthma- , COPD- und KHK-Behandlung möchten wir Sie bitten, sich rechtzeitig um einen Termin zu bemühen. Wir stellen hierfür nur eine begrenzte Anzahl von Terminen zur Verfügung, um genügend Reserven für Akutbehandlungen zu haben.

BESTELLUNG VON REZEPTEN

Das Ausstellen von Rezepten ist eine sehr verantwortungsvolle ärztliche Tätigkeit und stellt für die Praxis einen nicht unerheblichen Organisationsaufwand dar. Wir müssen bei jedem Rezept überprüfen, ob es überhaupt noch notwendig ist, ob die Dosierung stimmt, ob es sich mit den anderen Medikamenten verträgt oder ob mal wieder eine ärztliche Kontrolluntersuchung fällig ist. Wie Sie leicht einsehen werden, ist dies nicht schnell zwischen Tür und Angel zu machen. Ihr verständlicher Wunsch ist eine schnelle und reibungslose Abwicklung der Rezeptbestellung, dem wir sehr gerne Rechnung tragen wollen. 

Um beiden Interessen bzw. Verantwortlichkeiten gerecht zu werden, würden wir Sie herzlich bitten, einige Regeln bei der Rezeptbestellung zu beachten:

  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Sie Ihre in Rezepte in der Regel erst am Folgetag abholen können.
  • Bitte fordern Sie nach Möglichkeit keine Rezepte an Montagen an, da hier die Praxis mit der Akutsprechstunde sehr ausgelastet ist.
  • Bitte nutzen Sie für Ihre Rezeptbestellung die Mittagszeiten von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr. 
  • Bitte legen sie am Anfang eines Quartals immer die Versichertenkarte vor, da sonst keine Rezepte ausgegeben werden können. (Ohne Versichertenkarte wird es in Zukunft keine Rezepte mehr geben, da es für uns einen zu hohen Aufwand bedeutet, die Karten im Anschluss nachzufordern.)